Nr. 35 - Dezember 2017

Die Viertel Nr. 35 - Ausgabe Dezember 2017
Nr. 35 - Ausgabe Dezember 2017

Seite 1
Egoisten auf den Barrikaden
Bürgerbeteiligung steht ganz hoch im Kurs. Dabei geht es beim Bürgerwillen oft nur um schnödes Eigeninteresse. Christine Russow appelliert an das Gemeinwohl  [mehr lesen]

Seite 2
Dicke Luft
Der Luftreinhalteplan hat bisher versagt. Wegen zu hoher Stickoxid-Werte droht Bielefeld eine Klage. Und die Politik streitet. Von Claudia Heidsiek

AfD rückt weiter nach rechts
Im Bielefelder Westen feierte die AfD ihren Einzug in den Bundestag. Im Internet wendet sie sich Neonazis zu. Ein Bericht von Peter Sperling  [mehr lesen]

Seite 3
Virulent und nicht vergessen
Die Ausstellung ›Politische Verfolgung in der BRD‹ zum Thema Berufsverbote wird vorbereitet. Eine rückblickende Vorschau von Bernd Kegel  [mehr lesen]


Seite 4
Jenseits von Kommerz und Mainstream
Das Kulturkombinat Kamp e.V. wird 15 Jahre. Eine kleine Retrospektive von Charlotte Weitekemper

Lärm und Streitkultur
Die Redaktion hat ein Stimmungsbild zum zweiten ›Craft&Beer-Festival‹ eingefangen, aufbereitet von Aiga Kornemann  [mehr lesen]

 

Seite 5
Alles im Flow
Computerrollenspiele können begehbare Kinofilme, Zweitwohnsitz der Fantasie und elende Zeitfresser sein. Einmal das ganze Gedeck bestellte Aiga Kornemann  [mehr lesen]

 

Seite 6
»Das ist unser Haus«
Vor 40 Jahren wurde eine Hausbesetzung im Bielefelder Westen zum Wendepunkt in der Stadtplanung. Von Bernd J. Wagner

Start ungewiss
Die Initiative Kulturhaus war froher Hoffnung – und wurde jetzt doch noch ausgebremst. Von Silvia Bose  [mehr lesen]

 

Seite 7
Mahnen und nicht vergessen
Vor 50 Jahren gründete sich der Arbeitskreis ›Blumen für Stukenbrock‹. Über die Anfänge und Perspektiven berichtet Carsten Seichter  [mehr lesen]

 

Seite 8
Baustelle bei Nacht
Die Baustelle an der Arndtstraße bedeutete Umleitungen und Lärm. Für einen Fotografen ergeben sich ganz andere Perspektiven, vor allem bei Nacht. Fotos von Mario Brand  [mehr lesen]